Freunde der Nibelungenstadt Passau e. V.

Freunde der Nibelungenstadt Passau e. V.

Die Nibelungen
(Be)greifbar machen

Die Welt des Nibelungenliedes entdecken, und zwar nicht nur in alten maeren, sondern überall dort, wo der Mythos um Liebe und Hass, Verrat und Mord noch heute seinen Platz im alltäglichen Leben hat: Darum geht es dem Verein „Freunde der Nibelungenstadt Passau e. V.“.

Lesen Sie mehr über das Thema in den
einzelnen Rubriken:

Faszination

Nibelungen

__

Mythos

zeigt Präsenz

__

Passau und das

Nibelungenlied

__

Auf den Spuren

der Nibelungen

__

Prof. Dr. Andrea Sieber

Der Verein als Bindeglied zur Neuzeit

Vor über 800 Jahren in Passau entstanden und noch heute in der Dreiflüssestadt zu Hause: Das Nibelungenlied, das vielleicht wichtigste Epos des Mittelalters, fasziniert die Menschen seit Generationen. Kaum ein mittelalterlicher Mythos ist bis heute so produktiv wie die tragische Geschichte um Kriemhild, Siegfried und den Untergang der Burgunden. Der Verein „Freunde der Nibelungenstadt Passau e.V.“ vermittelt Interessierten nicht nur Zugänge zum mittelalterlichen Original, sondern macht auch die breite Rezeptionstradition vor Ort präsent. In unseren Veranstaltungen ergibt sich ein interessanter Brückenschlag vom Nibelungenlied zu Comics, Fantasyromanen, Filmen, Kunstausstellungen bis hin zu Richard Wagners berühmter Ring-Tetralogie.
1. Vorsitzende: Prof. Dr. Andrea Sieber
2. Vorsitzender: Dr. Herbert W. Wurster
Schatzmeister: Richard Schaffner
Schriftführer: Franz Salzinger
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit: Barbara Osdarty

Vereins-

Geschichte

__

Ein Überblick zur Vereinsgeschichte wird derzeit noch erarbeitet.

mitglied

werden

__

Interessieren Sie sich für den Nibelungen-Mythos? Hier können Sie Mitglied werden.

Beitrittserklärung

Download PDF

Mitglieder

werben

__

Gemeinsam dem Nibelungen-Mythos nachspüren. Mit unserem Flyer können Sie Mitglieder werben. 

Broschüre

Download PDF

10. Juli 2019, Vortrag

Passau und Ungarn im Wandel der Zeiten

Unser Vereinsmitglied Herr Dr. Michael Weithmann hält am Mittwoch, 10. Juli 2019 um 19 Uhr im Museum Moderner Kunst einen Vortrag zum Thema „Passau und Ungarn im Laufe der Zeiten. Was Passau und Ungarn verbindet“. Im Vortrag wird auch der Nibelungen-Mythos angesprochen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung_Vortrag_Weithmann.

Wann: Mittwoch, 10. Juli 2019, 19:00 Uhr
Wo: Museum Moderner Kunst Passau

19. Mai 2019, Literaturcafé

Das Nibelungenlied gelesen und interpretiert von Imme und Hans-Werner Eroms.

Wann: Sonntag, 19. Mai 2019, 15:00 Uhr
Wo: Gemeindesaal der Friedenskirche, Von-Rudhart-Straße 12

18. Mai 2019, Gastvortrag

Privatdozentin Dr. Andrea Schindler
Foto: Sybille Thomé

Am 18. Mai 2019 lädt die Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Andrea Sieber zur Einstimmung auf die Rheingold-Inszenierung des Niederbayerischen Landestheaters in der Dreiländerhalle zu einem Gastvortrag mit Privatdozentin Dr. Andrea Schindler (Universität des Saarlandes) zum Thema „,O lachend frevelnder Leichtsinnʻ. Richard Wagners ,Rheingoldʻ – der Vorabend zum ,Ring des Nibelungenʻ“ ein.

Wann: Samstag, 18. Mai 2019, 16:00 Uhr
Wo: Nikolakloster, Seminarraum 204

Mehr lesen:

Die Oper „Rheingold“ wurde von Richard Wagner als ‚Vorabend‘ des „Ring des Nibelungen“ konzipiert und bietet inhaltlich die Exposition der Tetralogie. Im Vortrag werden Libretto und Musik der Oper im Kontext ihrer Entstehung und mit Blick auf das Gesamtwerk des „Rings“ mit den weiteren Opern „Die Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ vorgestellt. Darüber hinaus werden einzelne Aspekte wie die im „Rheingold“ vorgestellte ‚Weltordnung‘ des „Rings“ oder das Spiel mit der Macht beleuchtet.

17. Mai 2019, 1. Passauer Literaturnacht

Nibelungen-Mythos zeigt Präsenz − Liebe und Hass, Verrat und Mord komprimiert auf vier Stunden! Beim Lesemarathon der „Freunde der Nibelungenstadt Passau e. V“ können alle Interessierten mitmachen: Von Boarisch bis Mittelhochdeutsch wird Weltliteratur zum Klingen gebracht!

Wann: Freitag, 17. Mai 2019, 19:00 bis 23:00 Uhr
Wo: Gisela-Schulen Passau Niedernburg Aula, Klosterwinkel 1

weiterführende Links: www.passau.de (Position 5.)

14. Mai 2019, Gastvortrag

Am 14. Mai 2019 lädt die Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Andrea Sieber im Rahmen der Vorlesung „Mittelalter-Mythen im medialen Transfer“ zu einem Gastvortrag mit Dr. Susanne Schul (Universität Kassel) zum Thema „Aus dem Rahmen fallen? Erzählte Interdependenzen im Siegfried-Comic von Alex Alice“ ein.

Wann: Dienstag, 14. Mai 2019, 10:15 Uhr
Wo: Dr.-Hans-Kapfinger-Straße 14b, Seminarraum 017

Mehr lesen:

„Die unsterblichen Götter herrschen über das Universum. Alle Lebewesen fürchten ihre Macht. Alle Lebewesen außer einem. Ein Kind…“: Mit der Prophezeiung der außerordentlichen Zukunft dieses Kindes weckt der Klappentext des Siegfried-Comics von Alex Alice die Neugier der Rezipienten auf das intermediale Wieder- und Weitererzählen einer der bekanntesten Heldengeschichten des Mittelalters. Der französische Autor greift einzelne Elemente des Nibelungen-Stoffs selektiv heraus und gestaltet sie im Zusammenspiel von Text und Bild weiter. Wie hierbei ein Prozess des ,Held-Werdensʻ entworfen wird, in dem sich die Heldenidentität immer wieder neu zwischen Selbstbezug und sozialer Zuschreibung positionieren muss, diese Frage soll im Fokus des Vortrags stehen.

ARCHIV &

ÜBERSICHT

KONTAKT

__

Prof. Dr. Andrea Sieber
1. Vorsitzende des Vereins

Freunde der Nibelungenstadt Passau e. V.
Innbrückgasse 1, 94032 Passau

KONTAKT

__

Prof. Dr. Andrea Sieber
1. Vorsitzende des Vereins

Freunde der Nibelungenstadt Passau e. V.
Innbrückgasse 1, 94032 Passau

+49 851 2105 4151

mythos@nibelungen-passau.de

www.nibelungen-passau.de